Bürgerinitiative *Laggenbecker Verkehrschaos* e. V.

"Laggenbecker Verkehrschaos" - ein notwendiges Übel???

DARUM GEHT ES UNS... (siehe auch Übersichtskarte weiter unten!!) :

aktuelle Entwicklungen, Veränderungen, Sachstände ....

- so zeitnah wie möglich aufzugreifen,

- im Hinblick auf unsere Zielsetzungen zu überprüfen,

- zu differenzieren und zu kommentieren aus unserer Sicht.


All das erfolgt auf den Unterseiten (siehe linke Spalte!) dieses aktuellsten Teiles unserer Internetseite!

Also, - auf zu ...:

entweder:   "AKTUELLE Meinungen - Info"  <== anklicken!

oder:            "Aktionen Planung - Info"  <== anklicken!

oder:            "Unterseite" (s. linke Spalte!) im Inhaltsverzeichnis anklicken und in Ruhe lesen!


Seit die Baunotwendigkeit, ja, schon die Bauwürdigkeit des Nordabschnittes der K24n immer wieder in Zweifel gezogen wird, hat die BI "bilachaos" hier eine Übersichtskarte bereitgestellt. Nur ein kurzer Blick auf das Infrastrukturnetz mit den beiden kleinen Lücken im Zuge der Talstraße (von Ibb.-West) und der K24n (von Ibb.-Ost) zeigt auch dem Laien, dass die Konversion der Zechen- und Haldenflächen eine enorme Wertsteigerung durch die zügige Verwirklichung dieser beiden Lückenschlüsse erhält. Bilden sie doch eine Art ZWEITEN IBBENBÜRENER RING, der die verdichteten Zentren von Ibbenbüren und Laggenbeck umgeht. Man beachte die rot gepunkteten "Straßenanschlusslücken"!

ibbplantotal

Dabei reicht bei der K24n zunächst der Lückenschluss bis zur L501 (alten B65) mit einer Länge von knapp 1,5 km! Für Mettingen und die Nordschachtflächen muss dann in einem 2. Schritt die Fortführung nach Norden erfolgen.

* * * * *

fdp-gabbiano

21.11.2013 - Laggenbeck - Il Gabbiano:

Herr Rasche (Verkehrspolit. Sprecher der FDP in NRW),  Herr Streich (FDP - Kommunalpolitiker),

Herr Hoppe (Vorsitzender der BI - "bilachaos Laggenbeck" (von links nach rechts) -

diskutieren die aktuelle Sachlage zum Bau der K24n - Nord